Dienstag, 14. Januar 2014

Thema Fleischersatz


via
Geklaut von Biggy's Blog ;)

Ich hab mich dazu ja schon mal geäußert. Ich brauche keinen Fleischersatz, soja, tofu gedöns kommt bei mir nicht in die Tüte. äh in den Jutebeutel ;)

Aus gesundheitlichen und umwelttechnischen Gründen und weil ich es einfach nicht vermisse Fleisch zu essen. Ich will gar nicht daran erinnert werden. Mich ekelt es, wenn ich daran denke an sowas ähnliches wie Fleisch, oder etwas was  dem sehr nahe kommt, zu beißen.

Wie seht ihr das? 

Kommentare:

  1. Ich sehe das auch so, die vegane Küche ist vielfältig genug, auch ohne Ersatzprodukte. Ich hab sie anfangs auch ausprobiert, brauch das aber nicht!
    Ich verurteile aber auch niemand, der es gerne ist. Er ist deswegen kein schlechterer Veganer.
    (und natürlich wird aus Hack kein Salatblatt gebaut, muss man ja auch nicht, der Salat kann ja ganz normal gegessen werden, da brauch man nichts nachbauen)

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön gesagt :)
      ich finde auch, man kann Menschen grds. nicht nach ihren Ernährungsgewohnheiten/-einstellungen in gut und böse kategorisieren. Jeder ist sein eigener Herr, hat mit seinem Gewissen zu kämpfen.

      Löschen
  2. Ich sehe das genauso wie Biggy ;) Ich liebe einfach immer noch hin und wieder ein Tofuwürstle. Und was ich am besten finde: Lupinen!! Für mich hat das gar nichts mit Ersatz zu tun, es bereichert meine Küche und ich will halt auch mal Braten essen, aber eben pflanzlich :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut nachvollziehbar! Und Lupinen sind auch nicht schlimm für die Umwelt und sehr eiweißreich! Lupinenbratis würd ich mir schon am ehesten reinpfeiffen ;) Habe sie nur mal auf der VeggieWorld probiert und muss sagen: Echt lecker! :)

      Löschen
  3. Hmm, ich finde, dass das halt Möglichkeiten sind, die vegane Küche zu bereichern. Und vieles davon kommt Fleisch ja auch garnicht so ähnlich - tofu ist ja nicht primär da um fleisch zu ersetzen, sondern existiert ja schon viel länger in der asiatischen Küche neben Fleisch. Und hab ich auch zu noch nicht veganen Zeiten sehr gerne gegessen, weil man einfach tolle Sachen damit machen kann.
    Ich finds auch super, das für Leute die Fleisch zwar mögen, aber aus rhein ethischen Gründen kein Fleisch mehr essen möchten eben Möglichkeiten geboten werden, das irgendwie zu ersetzen. Gerade in der Übergangszeit kann es doch echt helfen, sich umzugewöhnen. Und meine Mutter macht jetzt auch hin und wieder was mit Sojaschnetzeln oder so, und jedes Tier, was dafür nicht geschlachtet werden muss, weil nicht-veganer/vegetarier zu solchen alternativen greifen, ist es doch wert? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Froschprinzessin,

      ja das finde ich auch! Wem es schmeckt ist dies absolut nicht zu untersagen :D und ich freue mich auch immer, wenn omnis tofu etc testen, weil es mir hoffnung macht und zeigt, dass sie vor alternativen nicht zurückschrecken, offenheit und, wie du sagst, es schont dann die tiere, die für diese mahlzeit gelitten hätten.
      :)

      Löschen
  4. Ich bin aktuell in der Umstrukturierungsphase (von Omni auf Vegetarisch und Hauptmahlzeiten nach Möglichkeit bereits vegan) und naja - anfangs baut man sich noch die Gerichte zusammen, die man von früher kannte, und da fehlt dann halt oft etwas, was von der Konsistenz her ein bisschen den Kick gibt. Aber ich bin mir sicher, je länger ich vegan koche, desto weniger wird das ein Problem sein!
    Momentan gibt es durch die Kälte ja auch wenig Gemüse, dass ich gerne esse, da ist es noch ein Mal schwieriger, schön Einlage im Curry o.ä. zu haben. Wenn der Sommer kommt ist das wieder weniger ein Problem.

    Tofu sehe ich allerdings nicht als Fleischersatz, es sei denn, er soll ganz gezielt Fleisch ersetzen (Tofubolognese). Ich lieeebe Tofu-Gerichte, zB Mapo-Doufu, und wäre in meiner Omni-Zeit nie darauf gekommen, da statt Tofu Fleisch reinzupacken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. den punkt finde ich gut, dass du tofu als eigenständiges und kein substituierendes Lebensmittel siehst :)

      und du hast recht, lass es sommer werden und das grünzeug wachsen :DD

      Löschen
  5. Naja es kommt wohl darauf an, ob man sich im Grunde vor Fleisch ekelt (ich ekel mich z.B. vor Fisch und esse auch seit über 14 Jahren keinen mehr) oder ob man vegetarisch / vegan wird, den Tieren zu liebe. Und da hätte ich prinzipiell nix gegen diese Fleischersatzprodukte, auch wenn ich diese nicht täglich zu mir nehmen würde aufgrund des finanziellen Werts dieser Produkte.

    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr, sehr guter Beitrag zu diesem (meistens leidlichen) Thema ist dieser hier:

    https://www.facebook.com/graslutscher/photos/a.416156341851977.1073741828.396180477182897/531913503609593/?type=1

    AntwortenLöschen