Sonntag, 17. November 2013

Quinoa-Amaranth-Plätzchen (wenig Mehl)

Weihnachtsbäckerei :)

Dieses Rezept bietet eine Basis für eure Kreativität. Ich habe sie natürlich gelassen, ihnen weder einen herzhaften noch süßen Geschmack verliehen.


Als kleiner Zwischensnack war es perfekt :)


Quinoa-Amaranth-Plätzchen

♥ 115 g Quinoa (ungekocht gewogen)
♥ 15 g gepoppten Amaranth
♥ 30 g Reisvollkornmehl
♥ etwas lauwarmes Wasser 

Vor dem Kochen die Quinoa mit kochendem Wasser abwaschen, um die Bitterstoffe rauszukriegen.
Dann nach Gebrauchsanweisung kochen und 5 Min. stehen lassen.

Gemeinsam mit dem Amaranth und dem Vollkornmehl (ihr könnt auch ein anderes nehmen)  pürrieren. vorsichtig etwas lauwarmes Wasser hinzugeben, bis die Konsistenz ausrollbar ist.

  • Wenn ihr das ganze süß haben wollt könnt ihr beispielsweise noch getrocknete Früchte reinpürrieren, Stevia, Kokosblütenzucker, Lebkuchengewürz oder das ganze in Schoko eintunken. 

  •  Habt ihr eher Lust auf was würziges, nehmt Salz, scharfes Paprikapulver oder Pfeffer. Ein Spritzer Balsamicoessig passt auch prima!
Ausrollen und ausstechen.

 Ich hatte keine Ausstecher im Hause und nahm einfach ein kleines Pinneken ;) 
 Das Ganze für 30 Min. bei 180° C backen und für min. eine halbe Stunde außerhalb des Ofens ruhen lassen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen