Samstag, 30. November 2013

gerösteter grüner Tee

Nach dem kalten, kalten Weihnachtsmarkt trank ich bei einer Freundin grünen Tee aus Japan. Der schmeckte sooo gut und siehe da, auf dem Etikett stand: "gerösteter grüner Tee"

Dadurch hatte das Gesöff einen Hauch von, gebrannten Esskastanien? Joa, das kommt hin. Irgendwie rauchig, nussig.

Da habe ich meinen geliebten Sencha-Tee einfach auch mal in einer ungeölten gusseisernen Pfanne 5 Min. angebraten.



Dann 4 Min. ziehen lassen.

Das Röstaroma kam nicht ganz so stark raus, wie bei dem Tee meiner Freundin. Aber schon ein wenig.

Das muss ich nochmal probieren und röste das ganze länger. Vielleicht gemeinsam mit Kernen, damit die Teeblättchen das Aroma dieser annehmen :) 

In diesem Sinne: Zum Wohl ♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen