Dienstag, 1. Oktober 2013

Rote Bete - Mohn - Kuchen

Bekannte Gemüsekuchen sind ja Kürbis- und Möhrenkuchen. Heute probierte ich mal als Hauptzutat rote Bete aus. Dieses Gemüse ist von Natur aus ja bereits sehr süß und hat eine so zauberhafte rosa-rote Färbung :)
Die Rote Bete und insbesondere ihr Saft gelten als legales Doping, sie sind extrem leistungssteigernd, blutungsfördernd und stimmungsaufhellend! Das Wurzelgemüse weist als eines der gesündesten Lebensmittel der Welt hohe Anteile an Betanin, Folsäure, Calcium, Magnesium, Vitamin A, C  und K auf und hat einen hohen Nitrat- und Eisengehalt. Insbesondere in den Blättern versteckt sich diese Vitaminwust :) (Quelle)

Und denkt dran: Mohnkonsum lässt Drogentests bzgl des Opium-Wertes positiv ausfallen :D
 
Mein Fazit vorab:

OHNE FLUCHS! Ich habe noch nie einen so leckeren, saftigen, schönen Kuchen gegessen! 

und das auch noch: 

  • ohne Zucker
  • mit reduziertem Mehleinsatz
Manch einer mag vielleicht Furcht vor einem rote Bete-Gemüse-Geschmack haben. Dem ist aber definitiv nicht so außer man denkt ganz stark an rote bete. Habt ihr menschliche Mitesser, verschweigt ihnen erst mal die geheime Zauberzutat:D Glaubt mir, sie werden es nicht merken, was ihnen da untergejubelt wurde :)
 


Rote Bete - Mohn - Kuchen

♥  500 g vorgekochte rote Bete (ich nahm die einvakuumierte Version. :( Deutlich umweltfreundlicher wäre die frische Eigenzubereitung! )
♥  215 g Vollkornbuchweizenmehl
♥  100 ml Rapsöl
♥  3 TL Chia Samen in einem halben Glas Flüssigkeit (Gemisch aus rote Betesaft aus der Packung und Wasser. Das ganze eine halbe Stunde einwirken lassen)
♥  100 g Blaumohn
♥  3 gestrichene TL Backpulver




Die rote Bete mit dem Stabmixer kleinpürieren. Dann das Öl und die Chia-Eier zufügen und den Handrührer zur Hilfe nehmen. Mehl, Mohn und Backpulver hinzugeben und weiter elektronisch mischen :)

Alles in eine Backform füllen und etwas Mohn obendrauf streuseln.

Für 60 Min. in den 180° C heißen Ofen.


Die Deckschicht behielt ihre hübsche Farbe, das innere leider nicht. Der Kontrast gefällt meinem Auge aber ebenso :) 

Kommentare:

  1. Zwei Fragen :D 1. Kann ich statt den Chia samen auch einen anderen Eiersatz verwenden z.B. Sojamehl? Wenn ja wie vielen Eiern entspricht es - 3? :) und 2. Geht auch normales Vollkornmehl? :) Sieht super aus aber ich habe nicht alles da ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lara :)
      Ja, genau. Ich habe 3 Chia-Eier “aufgeschlagen“ ;) Die Bindungswirkung kriegst du also auch mit sonstigem Eiersatz in 3facher Mengeneinheit hin :)

      Das Mehl kannst du auch ganz leicht auswechseln mit jedem anderen Vollkornmehl :)

      Viel Spaß beim nachbacken :) Berichte hier von deinem Ergebnis :)

      Ganz liebe Grüße

      Melanie

      Löschen
    2. Hallo Melanie,

      ich habe den Kuchen gestern nachgebacken. Ich habe, nachdem ich den Teig probiert hatte, 100g Zucker und 100g Walnüsse zugegeben. Die Rote Bete, die ich verwendete habe, hatte offenbar kaum natürliche Süße. Ich mag es auch nicht zu süß, aber ein bisschen muss im Kuchen schon sein (ich habe keinerlei Allergien oder Unverträglichkeiten). Zwar ist der Kuchen beim Backen so gut wie gar nicht aufgegangen, aber er schmeckt richtig gut! Vllt war auch das Backpulver schon zu alt. - Ich mag zum Glück etwas klitschigen Kuchen ;-).

      Danke für Deine tollen Ideen!
      Liebe Grüße
      Helga

      Löschen
    3. Hallo Helga :)

      es freut mich, dass du es getestet hast:)
      Schade, dass es dir nicht süß genug war. Ist denke ich wirklich Geschmackssache, vllt süßt du ihn das nächste mal mit Stevia, Agavendicksaft oder sonstigem, je nach belieben :)

      Ich setze auch nie großartig auf aufgehen. Das Backpulver lüftet den Kuchen etwas, erweitert aber nur etwa auf 110/120 %.
      Für mich persönlich reicht das auch, wie du, mag ich die auf die Art gespeicherte Feuchtigkeit :)
      Nur Hefeteige müssen meiner Meinung nach “dick werden “ :)

      Und vielen lieben Dank für deine lobenden Worte! :) <3

      Deine Melanie

      Löschen
    4. Hej Melanie, ich bin's nochmal ;) habe deinen Kuchen heute gebacken ;-) Veränderungen: Weizenvollkornmehl, Sojamehl-Eier, 100g Agavendicksaft! Fazit: Schön saftig, coole Farbe, Mohn schmeckt immer Super aaaber ich persönlich finde ihn immernoch nicht süß genug :( eher ein frühstückskuchen :D und es schmeckt bei mir voll nach roter Beete :D also zumindest so bitter... Aber ich finde ihn trotzdem lecker :) war cool mal was mit roter Beete zu machen :) danke für das Rezept :)

      Löschen
    5. Hello Lara :)
      Ohje :D ja ich glaube ich bin süßungstechnisch echt absonderbar leicht zu befriedigen :D Hoffe du nimmst mir das nicht übel.

      aber ich freue mich, dass er dir sonst gefallen hat! Vllt noch ein bisschen mehr agavendicksaft oder kokosblütenzucker und “normale“ Menschen finden ihn auch süß :D

      Herzallerliebste Grüße

      Melle :)

      Löschen