Samstag, 26. Oktober 2013

Gebratene Kartoffelschalen mit Lauch

Ich bin grundsätzlich gegen Lebensmittelverschwendung! Wenn ich mitbekomme, wie Menschen ihr Obst und Gemüse MASSENWEISE ungeplant kaufen, weils ja so billig ist, wenn viele Aufstriche gleichzeitig geöffnet sind, wenn Mittagessen, welches 1 Tag alt ist weggeschmissen anstatt nochmals gefuttert oder eingefroren wird, kriege ich wahrlich die KRISE!!! 

Üblicher Weise dampfgare ich Kartoffeln inklusive Schale, wo bekanntlich die meisten guten Stoffe enthalten sind. Für die Herstellung von Kuchen mit der Zutat Kartoffel ist dies jedoch ungünstig, und die Pfoten beim abfummeln der dunklen Haut will ich mir auch nicht verbrennen. 

Kurzer Hand gab es also 


Gebratene Kartoffelschalen mit Lauch 


Kleiner Tipp am Rande: 
Es gibt auch alternative Möglichkeiten zum Braten mit Fett. Ich habe eine Kelle der Tomatenbrühe von einer Suppe vom Vortag in die Pfanne gekippt, Zwiebelchen angebrutschelt und die Schalen und den Lauch hinzugesellt. 

Dadurch hat man eine quasi fettloses Gericht (abgesehen von den minimalen Fettanteilen des Gemüses) und ein dezentes Aroma der jeweiligen Brühe. Ob Gemüsebrühe oder Gemüsesaft, alles ist möglich :) 

Gewürzt habe ich mit 2 Knofizehen, 1 daumengroßem Stück Ingwer, Salz, Chayennepfeffer, Oregano, Paprikapulver, Currypulver und Kurkuma. 

GUTEN APPETIT! 

Kommentare:

  1. Da bin ich absolut deiner Meinung, da kriege ich auch die Krise.
    Ich versuche auch immer alles zu verwenden und aufzubrauchen und bin "Reste-Verwertungs-Queen" *lol*
    Aber obwohl ich Kartoffeln auch oft mit Schale esse, bin ich noch nie auf die Idee gekommen die Schalen ansich weiter zu verarbeiten ;-)
    Hört sich gar nicht so unlecker an, das werd ich sicher mal testen...

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Ja, absolut furchtbar und eine Schande in ökologischer und humanerHinsicht! Schön, wenn ich dich inspirieren konnte :)

    LG Melle :)

    AntwortenLöschen