Freitag, 27. September 2013

SCHLOTZIGES Pfifferlingsrisotto


Wie sehr ich den Begriff "schlotzig" einfach mag! ♥ Ein sich selbst beschreibendes Adjektiv, sinnbildlich aus dem Munde ausgeworfen.

SCHLOTZIGES Pfifferlingsrisotto


Du brauchst:
♥ 400 g Risotto Reis
♥ 0,75 L Weißwein
 200 ml Gemüsebrühe
 6 Coktailtomaten
 500 g Pfifferlinge
 2 kl. / 1 große Zwiebel
 1 Knoblauchzehe
 Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian, Salbei
 ich habe noch den Stamm von dem Brokkoli vom Vortag klein geschnibbelt und nachher mit in die Gemüsepfanne getan. Passt auch sehr gut:) 

Die Zwiebeln in etwas Rapsöl andünsten. Dann den Reis hinzufügen und auch diesen glasig werden lassen. Die Flüssigkeiten (Gemüsebrühe und Wein. Kannst auch nur Gemüsebrühe verwenden) nach und nach hinzugeben und den Reis trinken lassen, bis schließlich alles aufgesogen ist. Wichtig ist, dass beide Flüssigkeiten vorab erhitzt werden, damit der Garprozess des Risottoreis (Risottoreises (?) :D ) nicht abbricht.

Die Gemüsebrühe habe ich aus einer weißen Bohnen-Dose. Die Bohnen sind dort mit Gemüsebrühe eingelegt, welche keinen Zucker oder sonstigen Blödsinn enthält. Wenn ich mal so eine Dose im Haus habe (selten, da ich lieber die getrockneten nehme) gieße ich die Brühe ab und wasche die Bohnen. Die Brühe friere ich ein.)

Parallel dazu mit etwas Öl die Pfifferlinge und die Tomätchen (und den kleingeschnittenen Brokkolistamm) anbraten, eine Knoblauchzehe reinpressen und mit den angegebenen Gewürzen veredeln.

Schließlich alles verehelichen und schnell auffuttern :) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen