Dienstag, 24. September 2013

Reis-Pudding ohne Kochen

Seid gegrüßt meine Elfenfreunde, die unseren Planeten ein wenig besser machen,


Eine kleine Weiterentwicklung von klassischen "Reis-Fake-Haferschleim".
Habe die Reisflocken wieder in Reismilch einwirken lassen. Dann nach etwa 2 Stunden einen Schuss vom Leinöl und nochmal Reismilch 
drauf. Dann das Ganze mit dem Stabmixer klein machen-es kommt eine sooo herrliche Konsistenz heraus:

sähmig, schlotzig, schleimig. Kurz nach dem Kosten erzeugt der Körper PUDDING-Gefühle. 
Und auch hier also KEIN böses Soja! Hier mal zwei kritische Artikel, die ich ganz informativ finde: hier und hier

Wer Zucker und Süßungen dabei vermisst, könnte das ganze noch mit frischer Vanille-Schote, Schokoraspeln, Kokosflocken, Zimt oder sonstigen Nuancen verfeinern.

 Nachdem ich die Deko mit dem Pudding vernaschte, kann ich mir 
auch vorstellen, beim nächsten mal Minze mit einzuarbeiten!

XOXO M

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen