Sonntag, 15. September 2013

Dampfgaren

Ich dampfgare ja größtenteils mein Gemüse.
Dabei benutze ich jedoch kein teures Gerät von Tupperware oder dergleichen, sondern ich investierte ganze 3,79 € bei IKEA (*SCHLEICHWERBUNG*)

Hier ist das gute Stück, mit dem ich unglaublich zufrieden bin!!


via
schimpft sich auf IKEA-schwedisch STABIL Dünsteinsatz.

Man nehme einfach einen Topf, fülle so viel Wasser ein, dass die Füßchen die Hauptschale noch über Wasser halten, tue seine Kartoffeln, Möhren, Kohlrabi oder was auch immer ihr gleich zu euch nehmen wollt hinzu (ich schneide meist Stücke, damit es schneller geht, kann man aber auch groß lassen.)

Herd an. Deckel drauf. Durch den erzeugten Dampf wird gegart was gegart werden soll.

Bei "normalem" Kochen in Wasser verfliegen leider viele Vitamine, Mineralien und Geschmack in das Wasser, welches man ja anschließend so herzlos in den Abfluss entsorgt-inkl. vieler guter Dinge.

Wenn eure Zutaten jedoch nicht derart im Wasser rumschwimmen wird viel schonender gekocht und das schmeckt man!

Ich bin Fan :) 

Kommentare:

  1. Frage von Kerstin:

    das ist ein großartiger Tipp!
    aber passt denn der Einsatz bei dir ganz in den Topf?
    Ich hab grade meinen gröten Topf nachgemessen und da passt der Einsatz einfach nicht rein :'(
    24cm sind echt ne menge :( oder wirds auch was, wenn man das auf den Topf packt, ohne deckel?
    mist. :(
    ich bin begeistert - aber der passende Topf fehlt (und da wirds dann wieder teurer :/ )

    Mit freundlichen Grüßen
    Kerstin

    Antwort:

    Liebe Kerstin,
    da ist die Durchmesser-Angabe etwas irreführend.
    Die seitliche Wand ist wie ein Fächer aufgebaut und kann auf eine MAXIMALE Spannweite von 24 cm gebracht werden.
    Ansonsten kann man die "Wand" aber auch hoch aufrichten. Entscheidend für die minimale Spannweite ist also der Boden, der starr ist. Der benötigt 15 cm Platz. Ich verwende den Topfeinsatz also auch in den kleinen Töpfen.

    Durch die Faltbarkeit ist auch im Schrank nicht viel Platz verschwendet. :)

    Einen Deckel braucht man auf jeden Fall, damit der Dampf gehalten werden kann und eine Hitze im Topf entsteht.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen : )

    Einen schönen Tag noch!


    Deine Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Großartig. so werd ich bald meine Mikrowelle los, die in der Tat bisher fürs Dampfgarne zuständig war :) ich freu mich! MEhr platz in der Küche, weniger Strahlung, und soooviel Platzsparender als der Tupperdampfgarer - in der Tat!! :D
    ich hab grad schon den ersten Blumenkohl vernascht :D :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Prima, liebe Froschkönigin! 

      So ging es mir auch :) so einfach kann gesund sein:) <3

      Viel Spaß noch und einen schönen Abend :)

      Löschen