Sonntag, 11. August 2013

Schon von der Ghetto-Fitness-Szene gehört?

Hallo meine Liebchens :) 

ich bin grad echt überwältigt! Kam durch stöbern in meinen in der Bücherei ausgeliehenen Fit For Fun Zeitschriften auf folgendes:

in new york begann das spektakel und ist jetzt wohl langsam auch in anderen regionen der erde vertreten: fitness gangs.

vorgestellt wurden (in der januar 2012 ausgabe ab seite 78) die 

Bar-Barians


Begonnen hat das ganze 2004 mit ersten youtube filmchen ihres trainings auf den straßen new yorks. dabei nutzten sie spielplätze, baustellen und alles sonstige, was sich für ihr power-muscle-training anbot.

hier ein mega krasses video von zephyrn haybin alias zef:

um aufgenommen zu werden muss man einen fitness- und einen persönlichkeitstest absolvieren.

Das trainingsmotto lautet NO LIMIT und das merkt man. 
ihren stil beschreiben die jungs als still und tödlich, sanft und kraftvoll, sauber und kontrolliert.

wie es sich für eine gang gehört haben natürlich auch todfeinde: 

die bartendaz

diese crew, bzw ihr gründer Hassan Yasin, hat den sport 1993 erfunden und schnell eine gruppe hinter sich geschart. 


positives ließ auch bspw. die ZEIT über den sport verlauten, da durch die exzessive nutzung der parks lokale drogendealer vertrieben wurden. das ist doch prima :) 

und auch generell: das workout lässt sich nur durchstehen, wenn auf alkohol verzichtet, nicht geraucht und die ernährung auf obst und gemüse basiert. 

ich find das ganze klasse! vorbilder für körperliche fitness und für eine art der bewältigung mit dem leben in harlem und ähnlichen bereichen, wo man nur in einer gruppe geschützt ist. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen