Dienstag, 30. Juli 2013

KASTANIENpfannkuchen oder pfannekuchen (um keinen streit zu provozieren)

chicas y chicos!!

heute sagten mir meine geschmacksknospen, dass sie sich über pfannkuchen sehr erquicken würden :) 

da ich ja nicht so die süße bin ohne zucker ;) 

Ergebnis: 




KASTANIENpfannkuchen oder pfannekuchen

 300 g  bio Kastanienmehl (von bauckhof )
 600 ml wasser

mix it baby! dann mit etwas öl braten und fertig :) habe in etwa 12 essbare teigplatten herausbekommen ;) 

das kastanienmehl: wirklich ein geschmackserlebnis!!! 

"kastanisch" und irgendwie.. geräuchert!! sehr skurril! aber wirklich lecker saftig und gut! 



ich bin ja der meinung, dass man generell eigentlich in allen rezepten die variabel "mehl" beliebig auswechseln kann!! durch die zöliakie bin ich auf die merkwürdigsten mehle gestoßen! und alle haben andere qualitäten, geschmäcker, konsistenzen, bringen in alle gebäcke ihre individuelle note mit rein!

also ruhig mal trauen und beim reformhaus nebenan was interessant klingendes zur kasse bringen :) welche mehle habt ihr schon alles ausprobiert? welche schmeckten euch besonders gut und welche weniger?

viel spaß beim ausprobieren :)

xoxo M


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen